History Boxen im Schloss Frauenfeld

 

Die Ausstellung im Schloss Frauenfeld erzählt auf drei Etagen die turbulente Geschichte, wie der Thurgau im 15. Jahrhundert vom Habsburger Besitz zum eidgenössischen Untertanenland wurde. Kostbare Objekte, das grösste davon ist das Schloss selbst, dokumentieren die damaligen Bevölkerungsgruppen, die Wichtigkeit von Glaube, Kirche und Klöstern und schliesslich die herrschaftspolitischen Ereignisse.

 

Page Adrian, Kammerjungfer Barbara, Köchin Elsi und Knecht Konrad gewähren dabei hautnahe Einblicke in ihre mittelalterliche Lebenswelt. Auf jeder Etage treffen die Besuchenden einige von ihnen in einem akustisch und atmosphärisch inszenierten Raum an: einer History Box mit Klang- und Bildinstallationen.

Lebensnahe Begegnungen der Figuren vertiefen dabei einzelne Themen der Ausstellung. In der Rolle von heimlichen Lauschern werden alle Zeugen davon, was die unterschiedlichen Schlossbewohner in ihrem Alltag beschäftigte: Ritterlicher Heldenmut, Kirchenkritik, ein zu kochendes Festessen oder Fragen über legitime Herrschaft sind nur einige davon.

KONZEPT
Carol Rosa, Melanie Hunziker

PROJEKTLEITUNG
Carol Rosa, Melanie Hunziker

TEXTE UND INSZENIERUNG
Carol Rosa, Melanie Hunziker, Fabian Gutscher und Silvan Kuhl

AUDIO- UND TECHNISCHE UMSETZUNG
Fabian Gutscher und Rocket Science

PARTNER
Historisches Museum Thurgau, Schloss Frauenfeld

LINKS
www.historisches-museum.tg.ch

KONTAKT
melanie.hunziker@kultessen.ch