JOHANNA SPYRI – DAS LEBEN DER HEIDI-SCHÖPFERIN
 

"Wie könnte ich erzählen was wahr ist": Johanna Spyri passt in keine Schublade. Das zeigt die Ausstellung "Johanna Spyri – Das Leben der Heidi-Schöpferin" im ehemaligen Dorfschulhaus auf dem Hirzel, wo die Autorin in den 1830er Jahren die Schulbank drückte.

Die Kultessen Susanne Brenner, Carol Rosa und Christine Wyss haben bei der Konzeption der Ausstellung mitgewirkt, sowie Konzepte und Texte der Audioguides und Ausstellungstexte verfasst.

Die NZZ lobt die Dauerausstellung im Spyri Museum, die Ende Mai 2016 eröffnet wurde, als "spannend und sehenswert".

 

 

AUSSTELLUNGSMACHERINNEN

Ausstellungskonzept und Szenografie
Melanie Mock

Konzeption und Ausstellungsinhalte
Susanne Brenner und Carol Rosa (Kultessen) und Melanie Mock

Ausstellungstexte und Audiotexte
Susanne Brenner, Carol Rosa, Christine Wyss (Kultessen)
 

AUFTRAGGEBER
Museums-Stiftung Hirzel

LINKS
www.spyri-museum.ch

MEDIENPARTNER & MEDIEN
Artikel in der NZZ vom 27. Mai 2016

AUSSTELLUNGSFLYER
Flyer zur Ausstellung

KONTAKT / INFOS
carol.rosa@kultessen.ch